Dezember 2011

In der romantischen Innenstadt von Voerde wurde die Allee zwischen Freibad und dem historischen Wasserschloss in weihnachtlich festlichen Lichterglanz getaucht. Für die Montage der festlichen Beleuchtung im Bereich des Innenstadtkerns zeigt sich in diesem Jahr erstmals die BEMA GmbH mitverantwortlich.

Es ist uns ein besonderes Anliegen, nicht nur zu dieser festlichen Jahreszeit, ein wenig von dem erlebten Vertrauen und der kooperativen Zusammenarbeit, an das Gemeinwohl der Menschen zurückzusenden. Wir wünschen Ihnen allen Gesundheit, eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit mit immer mehr innegehaltenen Minuten und einen sinnstiftenden guten Rutsch ins Neue Jahr.

Ihre BEMA GmbH.


November 2011

Seit Anfang Oktober 2011 demontiert die BEMA GmbH im Kraftwerk Düsseldorf-Lausward Rohrleitungssysteme verschiedenster Nennweiten.
Die Demontagetätigkeiten im Kessel- und Maschinenhaus des Kraftwerkes im Düsseldorfer Hafengebiet erfolgen während des laufenden Betriebes und werden voraussichtlich noch in diesem Jahr abgeschlossen sein.
In diesem Zusammenhang möchten wir es nicht unerwähnt lassen, die Stadtwerke Düsseldorf in unserem immer größer werdenden Kundenkreis begrüßen zu dürfen.

Am Standort des Weltkulturerbes Kokerei Zollverein wurde die BEMA GmbH von der Stiftung Zollverein damit beauftragt diverse Stahldemontagen durchzuführen.

Um der interessierten Öffentlichkeit Bereiche des Kokereigeländes mittelfristig zugänglich zu machen , mussten einige, im Laufe der Jahre, korrodierten Rohrleitungen entfernt werden.

Des Weiteren werden mittels mobiler Autokrantechnik größere Anlagenteile demontiert, die dem Denkmalschutz zur Aufbereitung zur Verfügung gestellt werden.
Die Arbeiten haben bereits begonnen und werden im November abgeschlossen sein.


September 2011

Die BEMA GmbH führt ab Mitte September, am ehemaligen Standort der Schlegel Brauerei (Geburts- und Produktionsstätte des Vest Pils bis 1975) in Recklinghausen, an dreizehn Mehrfamilienhäusern Sanierungsarbeiten durch. Bei der Maßnahme handelt es sich um die fachgerechte Demontage des Warmdachaufbaues und der asbesthaltigen Fassadenbekleidung der einzeln Gebäude.

Die Arbeiten werden unter anderem nach den bestehenden Regeln der TRGS 519 ausgeführt. Die zu bearbeitenden Dach- und Fassadenflächen belaufen sich auf eine Gesamtmenge von ca. 4.000 m².


August 2011

Aktuell saniert die BEMA GmbH das ehemalige Reichenbächer-Gelände in Bad Essen. Hier werden insbesondere Schadstoffsanierungsarbeiten gemäß der TRGS 519 (Asbest-, Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten) und der TRGS 521 (KMF-, Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten mit Mineralwolle) ausgeführt.

Die Demontage der asbesthaltigen Dacheindeckung umfasst ca. 10.000 m² und die asbesthaltigen Anwendungen im Fassaden- und Innenbereich der ehemaligen Produktionsstätten betragen ca. 12.500 m². Weiterhin ist der fachgerechte Ausbau von ca. 9.000 m² KMF-Isolierungen zu realisieren. Die Sanierungsarbeiten liegen im Terminplan und werden im August 2011 abgeschlossen.


Juni 2011

In den nächsten Monaten werden insgesamt 4 Mehrfamilienhäuser auf der Elisabethstraße in Herten modernisiert.

Der BEMA GmbH wurde der Auftrag erteilt, die Rückbauarbeiten fachgerecht durchzuführen.
Im Wesentlichen handelt es sich hierbei um insgesamt 140 Balkonbrüstungselemente einschließlich des Estrichs der Betonplatte sowie um 6.500 m² Fassadenplatten inkl. Dämmung und Holzunterkonstruktion.


Juni 2011

Im Auftrag der Firma Balcke-Dürr GmbH demontiert die BEMA aktuell eine GT-Anlage inkl. Schornstein auf dem Gelände der SRS EcoTherm GmbH in Salzbergen.

Hierbei handelt es sich um die fachgerechte Demontage des Notkamin inkl. Traggerüst.
Des weiteren um den Rückbau der Kanalsegmente zum Notkamin und zum Abgaskessel einschließlich des Schalldämpfers, der Kesseleintrittshaube, des Ansaugkanals und der 3 Kompensatoren sowie um den getrennten Ausbau des technischen Wärmeschutzes.


Mai 2011

Von der Stadt Marl hat die BEMA GmbH den Auftrag erhalten an der Scharounschule  Entkernungs-, Abbruch- und Landschaftsbauarbeiten auszuführen. Der Schulkomplex gilt architekturhistorisch als ein Meisterwerk der Moderne und hat exemplarischen Charakter für das organhafte Bauen vom deutschen Architekten Bernhard Hans Henry Scharoun (1893-1972).

Die Gebäudestruktur besteht aus einer Vielzahl zusammengesetzter wabenförmiger Bauteile, mit einer Gesamtfläche von über 7.000 m². Die Arbeiten sind in diesem Monat aufgenommen worden und erfolgen kontinuierlich in diversen Teilabschnitten. Der Umsatz dieser Baumassnahme beläuft sich aus heutiger Sicht auf rund 400 T€.


März 2011

Aktuell bricht die BEMA GmbH ein ehemaliges Autohaus in der Solinger Innenstadt ab.

Das Gebäude auf der Friedrichstraße 36, mit einem Bruttorauminhalt von ca. 10.000 m³, wird einschließlich aller Fundamente rückgebaut, um Platz für die anschließend geplante Neubaumaßnahme zu schaffen. Die Arbeiten laufen bereits seit Anfang März und werden planmäßig fertig gestellt.


März 2011

Der Revierpark Gysenberg Herne GmbH hat der BEMA GmbH kurzfristig den Auftrag erteilt im Revierpark Gysenberg Schadstoffsanierungsarbeiten gemäß der TRGS 519(Asbest – Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten) und der TRGS 521(KMF – Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten mit Mineralwolle) durchzuführen. Bei der baulichen Untersuchung wurden asbesthaltige und KMF-haltige Produkte analysiert, die nun fachgerecht durch die BEMA GmbH auf einer Grundfläche von ca. 400 m² entfernt werden.
Die Maßnahme läuft seit der 11.KW 2011.


BEMA -INTERN-

Auf eigenen Wunsch ist Herr Uwe Bernthsen als geschäftsführender Gesellschafter
der BEMA GmbH zum 31.12.2010 ausgeschieden, da er sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen möchte.
Wir wünschen Herrn Uwe Bernthsen für die Zukunft alles Gute und möchten es nicht versäumen an dieser Stelle nochmals DANKE zu sagen, für die unternehmerische Leistung in den letzten 17 Jahren.

Als logische Konsequenz ergibt sich für das Unternehmen, dass die operativ leitenden Mitarbeiter

  • Herr Frank Beckmann
  • Herr Michael Raddatz
  • Herr Michael Schober

ab dem 01.01.2011 das Unternehmen BEMA GmbH vertrauensvoll und kundenorientiert weiterführen.
Nutzen Sie das optimierte Leistungsangebot und die bewährte Kompetenz innerhalb der BEMA GMBH auch in der Zukunft.


Januar 2011

Durch die Stiftung Zollverein Essen hat die BEMA GmbH den Auftrag erhalten in der Stützpunktwerkstatt der Kokerei Zollverein fachgerechte Abbruch- und Dekontaminationsmaßnahmen durchzuführen. Die Arbeiten werden denkmalgerecht erfolgen und orientieren sich dabei am vorhandenen Standard des derzeitigen Zustands der Gebäudesubstanz. Die Arbeiten laufen noch in diesem Monat an.

Weiterhin erhielt die BEMA GmbH aktuell von der Stadt Essen den Auftrag am Gymnasium Wolfskuhle und an der Erich Kästner Gesamtschule in Essen-Freisenbruch Schadstoffvorkommen fachgerecht auszubauen. Hierbei handelt es sich um asbesthaltige Fassadenelemente und KMF-Wärmeschutzisolierung hinter den asbesthaltigen Schindeln. Die Arbeiten erfolgen gemäß den Vorgaben der TRGS 519. Es werden aus heutiger Sicht die folgenden Massenvorgaben zur Ausführung kommen:

  • Asbestzementschindeln incl. Wärmeschutzisolierung 3.500 m²
  • Zusätzliche Wärmeschutzisolierung ohne Asbest 1.100 m²

Die Maßnahme hat bereits begonnen und wird aus heutiger Sicht im II. Quartal 2011 abgeschlossen sein.